Beauty Ratgeber  

Pigmente (Kosmetik Inhaltsstoffe)

Pigmente

Pigmente sind das wichtigste Element der dekorativen Kosmetikprodukte. Pigmente sind pulverförmige feinste Körnchen, die sich nicht in Wasser und Öl lösen. Dadurch unterscheiden sich Pigmente von den löslichen Farbstoffen. Pigmente haben den Vorteil eine sehr hohe Deckkraft zu besitzen. Darüber hinaus werden Pigmente vom Körper nicht aufgenommen, da sie nicht löslich sind. Dies ist z.B. bei einem Lippenstift wichtig.

Pigmente kann man unterteilen in:

  • Farbpigmente und
  • Perlglanzpigmente


Alpenkosmetik: Naturschönheit - Rezepte
von Walheide Tisch

Farbpigmente

Farbpigmente sind die Hauptfarbgeber der Kosmetikprodukte und haben einen matten Farbcharakter. Farbpigmente können einen organischen oder anorganischen Ursprung haben.

  • anorganische Farbpigmente
    Eisenoxide (gelb, orange, rot, schwarz), Titanoxid (weiß), Ultramarin (blau) und Chromoxid (grün)
  • organische Farbpigmente
    Organische Farbpigmente sind häufig nicht so lichtstabil, bieten aber häufig kräftig leuchtende Farben. z.B. Karmin. Diese roten Farbpigmente werden aus Cochenille-Schildläusen gewonnen.

Perlglanzpigmente

Perlglanzpigmente sind weniger farbintensiv, schimmern aber mit silbrig-weißem oder farbigem Glanz. Aufgrund der glatten, spiegelgleichen Oberfläche dieser Pigmente wird das Licht zurückgeworfen. Dadurch entsteht der Glanz, der bei vielen Kosmetikprodukten erwünscht ist. Als Basisrohstoff für Perlglanzpigmente dient natürlich vorkommender Glimmer (Mica oder CI-77019). Die fein vermahlenden Glimmerplätchen werden mit verschiedenfarbigen Pigmenten beschichtet um Perlglanzpigmente in verschiedenen Farben zu erhalten.