Beauty Ratgeber  

Fette und Öle (Kosmetik Inhaltsstoffe)

Fette und Öle

Fette und Öle sind häufig wichtige Inhaltsstoffe von Kosmetik. Fette und Öle sind wichtig für die leichte und gute Verteilbarkeit von Kosmetika.

Folgende Fette und Öle werden häufig in Kosmetikprodukten eingesetzt:

  • Paraffinöle
  • Pflanzliche Öle
  • Lanolin und Rizinusöl
  • Siliconöle


Makeup Manual: Für alle - vom Einsteiger bis zum Profi von Bobbi Brown

Pflanzliche Öle

Pflanzliche Öle wie Avocadoöl, Mandelöl, Weizenkeimöl oder Aloe Vera werden wegen ihrer hautpflegenden und geschmeidig machenden Wirkung in Kosmetik eingesetzt. Pflanzliche Öle haben den Nachteil, dass sie sich nicht so gut auf der Haut verteilen lassen.

Paraffinöle (Parafinum Liquidum)

Parafinöle werden von der Haut nur langsam aufgenommen und haben eine sehr hohe Gleitfähigkeit. Parafinöle tragen dazu bei, dass sich eine Kosmetik gut verteilen lässt. Darüber hinaus sind sie farblos und geruchlos und werden nicht leicht ranzig.

Lanolin und Rizinusöl

Lanolin und Rizinusöl sorgen häufig in Lippenstiften für den Glanz und die Geschmeidigkeit

Siliconöle

Siliconöle sind synthetische Öle auf Basis von Silizium. Siliconöle sind farb- und geruchlos und reagieren nur schwach mit anderen Stoffen. Die Konsistenz der Siliconöle reicht von sehr zähflüssig bis zu extrem dünnflüssig. Siliconöle werden häufig in Kosmetik verwendet, da sie ein geschmeidig-seidenes Auftragen von Kosmetik ohne einen öligen Glanz ermöglichen.