Beauty Ratgeber  

Fettige Haut (Seborrhoe)

Fettige Haut

Bei einer fettigen Haut sondern die Talgdrüsen zuviel Fett ab, das sich als dünner Film über die Hautoberfläche ausbreitet.

Fettige Haut gibt es in zwei Formen:

  • Seborrhoea oleosa
    Fettige Haut in der öligen Form zeichnet sich aus durch strähnigem, fettige Haare, grobe und große Hautporen und eine verstärkte Bildung von Mitessern.
  • Seborrhoea sicca
    Fettige Haut in der trockenen Form zeichnet sich aus durch Fettschuppen, Neigung zu roten Flecken und einem Spannungsgefühl.


Fitness-Training fürs Gesicht: So bleibt Ihre Haut schön und jung von Heike Höfler



Die neuen Schönmacher: Innovative Beautymethoden zur Selbstbehandlung von Vanessa Halen


Die kreative Manufaktur - Schönheit aus der Natur: Naturkosmetik selbst herstellen von Jinaika Jakuszeit, Miriam Dornemann

Ursachen für fettige Haut

Die Hauptursache für fettige Haut sind die weiblichen und männlichen Geschlechtshormone (Östrogene, Androgene). Diese Hormone regeln unter anderem die Talgproduktion der Talgdrüsen. Durch Hormonschwankungen, z.B. während der Pubertät, Menstruation oder Schwangerschaft, kommt es zu einer gesteigerten Talgproduktion. Die Talgdrüsen werden besonders durch die männlichen Geschlechtshormone (Androgene) stimuliert.

Fettige Haut: Positive Merkmale

  • Elastische Haut, da der Fettfilm die Haut geschmeidig hält.
  • Robuste widerstandsfähige Haut durch dicke Hornschicht und Fettschutzschicht.
  • Wasserreiche Haut durch verminderten Wasserverlust aufgrund des Hautfettfilms.
  • Späte Hautalterung: Eine wasser- und fettreiche Haut bleibt lange glatt.

Fettige Haut: Negative Merkmale

  • Fettglänzende Haut durch sehr aktive Talgdrüsen.
  • Starke Schweißbildung durch sehr aktive Schweißdrüsen.
  • Großporige Haut: Der Talgstau weitet die Follikel
  • Neigung zu Hautunreinheiten: Der gestaute Talg kann sich umkapseln, Hautfett ist ein guter Nährboden für Bakterien.
  • Dicke Hornschicht durch verhinderte Abschuppung.
  • Blässe durch dicke Hornschicht und mangelndem Durchscheinen der Durchblutung.

Fettige Haut und ihre Pflege:

  • Tägliche gründliche Hautreinigung
  • Fettarme Pflegeprodukte wie z.B. Gels
  • Verwenden Sie Seifen oder Syndets, die nicht zurückfetten.
  • Überschüssiges Fett kann mit alkoholischen Gesichtswasser gelöst werden
  • Regelmäßiges Peeling öffnet die Poren und verhindert, dass sich Mitesser bilden.