Beauty Ratgeber  

Rouge

Rouge

Rouge verleiht dem Teint Frische und Jugendlichkeit. Am besten kommt Rouge zur Geltung wenn Sie vorher eine Grundierung aufgetragen haben.

Wo Rouge auftragen?

Wenn Sie nicht wissen, wo Sie das Rouge auftragen sollten, dann lächeln Sie einfach übertrieben und legen einen Finger auf den am meisten hervorstehenden Teil der Wange. Halten Sie den Finger dort, während Sie das Gesicht entspannen. Das ist die optimale Stelle für Ihr Rouge. Verwenden Sie einen Rougepinsel, um die Farbe mit kreisförmigen Bewegungen an diesem Punkt aufzutragen oder beginnen Sie hier mit dem Auftragen und setzen Sie es diagonal bis zum Haaransatz fort.

Damit Sie das Rouge gleichmäßiger auftragen können sollten Sie immer vorher das Gesicht abpudern.

Rouge kann man mit dem beiliegenden billigen Pinsel nur schwer streifenfrei auftragen. Kaufen Sie sich einen hochwertigen großen Rougepinsel.

Mit Rouge das Gesicht modellieren

So erscheint Ihr Gesicht schmaler:
Plazieren Sie nicht zu helles Rouge unter Ihren Wangenknochen, auf die Spitze des Kinns und entlang der Schläfen. Tragen Sie das Rouge schräg auf.

So erscheint Ihr Gesicht voller:
Tragen Sie das Rouge nur auf die höchsten Stellen der Wangen auf und vermeiden Sie diagonal darüber hinauszugehen.


So vermeiden Sie zu viel Rouge:

Klopfen Sie überschüssiges Rouge vom Pinsel ab, bevor Sie mit dem Auftragen beginnen. Vermeiden Sie streifig erscheinendes Rouge, indem Sie das Rouge nicht aufstreichen, sondern von dem höchsten Punkten der Wangen bis zum Haaransatz auf die Haut aufstäuben.

Haben Sie zu viel Rouge aufgetragen, dann stauben Sie Ihr Gesicht mit einem sauberen Pinsel vorsichtig ab. Mit Puder kann die Farbenintensität weiter abgeschwächt werden.

Das Rouge sollte über der Grundierung und unter dem Puder aufgetragen werden. Dadurch hält es länger.

Das richtige Rouge hat die Farbe Ihrer Wangen. Rouge und Lippenstift müssen nicht dieselbe Farbe haben, sollten aber beide entweder warm, gelblich oder kühl, bläuliche Rottöne haben.

Rouge-Sorten:

Puderrouge
Mit Puderrouge erzielen Sie die besten Ergebnisse. Puderrouge ist besonders für fettige Haut geeignet, da fettige Hautpartien mattiert werden. Zum Auftragen von Puderrouge sollte ein möglichst großer Pinsel verwendet werden. Puderrouge läst sich leicht und gleichmäßig auf bereits gepuderter Haut auftragen.

Cremerouge
Mit Cremerouge kann leicht zu viel Farbe aufgetragen werden. Cremerouge ist besonders für trockene Haut geeignet. Cremerouge auf gepuderter Haut wird fleckig und sollte deshalb nur auf einer ungeschminkten Haut aufgetragen werden. Cremerouge wird nach der Grundierung und vor dem Abpudern mit den Fingern aufgetragen.

Gelrouge
Gelrouge
eignet sich für alle Hauttypen, lässt sich manchmal aber schwer exakt auftragen.


Makeup Manual: Für alle - vom Einsteiger bis zum Profi von Bobbi Brown


All about Make-up
von Kevyn Aucoin