Beauty Ratgeber  

Sport BH

Sport-BH

Ein Sport-BH hat die Aufgabe die Brüste beim Sport vor dem Wippen und Scheuern zu schützen. Die meisten Sport-BHs basieren auf dem Prinzip dass fest eingeschnürte Brüste sich nicht mehr bewegen. Aus diesem Grund ist das Material meist fest und die Brüste werden mehr eingeengt als bei einem normalen BH. Leicht kann dadurch das Gefühl aufkommen eingeschnürt zu sein und nicht mehr richtig durchatmen zu können. Das feste Material kann auch leicht einen Hitzestau verursachen. Aus diesem Grund sollte man sich bei der Auswahl eines Sport-BHs Zeit nehmen.


Kriterien für einen Sport-BH

  • Halt für die Brust
  • atmungsaktives und saugfähiges - feuchtigkeitstransportierendes Material
  • Komfort.
    • kein Scheuern
    • keine einschneidende Träger
    • weiches, glattes Material

Ist ein Sport-BH beim Sport zwingend notwendig?

Früher galt die Regel, dass man beim Sport unbedingt einen Sport-BH tragen muss, damit das Brustgewebe vor einer Schädigung bewahrt wird.

Dies wird heutzutage differenzierter gesehen. Es wird unterscheidet nach:

der Sportart:

Viele Sportarten stärken die Brustmuskulatur und festigen dadurch die Brustmuskulatur. Zu diesen Sportarten zählen z.B. Schwimmen, Hanteltraining, Gymnastik). Hier kann auf einen Sport-BH verzichtet werden. Bei anderen Sportarten wie Joggen und Basketball wird der Busen einer großen Erschütterung ausgesetzt. Dort ist ein Sport-BH sehr empfehlenswert.

der Brustgröße
Bei Frauen mit einem kleinen Brüsten ist ein Sport-BH weniger wichtig als bei Frauen mit großen Brüsten. Auch die Festigkeit des Bindegewebes spielt eine Rollt. Je größer die Brüste sind und je schwächer das Bindegewebe ausgeprägt ist umso wichtiger ist es einen Sport-BH zu verwenden .